Laufende Workshops auf der UZWEI im Dortmunder U

Über sich hinauswachsen: Filmprojekte mit Schulklassen an vier Terminen
Copy Cat: Freier Workshop, in dem Filmszenen nachgestellt werden
Die Taekwondo Finals in Dortmund   (2021)

Filmische Begleitung der Taekwondo Finals, die im Juni 2021 in Dortmund ausgerichtet wurden.

Kamera: Thilo Kokozinski
B-Kamera: Maximilian Dovsek
Redaktion und Ton: Melissa Arcak
Schnitt: Nina Noskowiak
Breakout   (2020)

Demo-Szene auf Englisch von und mit Talisa Lara Schmid.

Gedreht mit eigenem Equipment:
Panasonic DC-GH5 inkl. Metabones Speed Booster, Canon EF 17–40 mm L-Objektiv, Sachtler ACE L, Tascam DL 44 WL und Rode NTG-2

Kamera und Schnitt: Thilo Kokozinski
Ton und Colorgrading: Melissa Arcak
Deutsche Meisterschaft Taekwondo in Lünen   (2020)

Filmische Begleitung der Deutschen Meisterschaft im Taekwondo, die im Januar 2020 in Lünen ausgerichtet wurde.
U. a. gedreht mit eigenem Equipment: Panasonic DC-GH5 inkl. Metabones Speed Booster, Canon EF 17–40 mm L-Objektiv und Rode NTG-2

Kamera: Thilo Kokozinski
Redaktion und B-Kamera: Melissa Arcak
Ton: Maximilian Osterholz
Schnitt: Nina Noskowiak
Lifetime Decision   (2019)

Promo-Trailer eines Projekts, das in dieser Form nicht mehr umgesetzt wird.

U. a. gedreht mit eigenem Equipment:
Sachtler ACE L, Tascam DL 44 WL und Rode NTG-2

Produktion und Regie: Talisa Lara Schmid
Redaktion: Luisa Zech
Kamera und Schnitt: Thilo Kokozinski
O-Ton: Melissa Arcak
Sounddesign: Hendrik Henkemeier
Wandel is immer – Foyer-Film   (2017)

Auftragsarbeit für die Ausstellung Wandel is immer im Norsternturm Gelsenkirchen. Es wurden Kunstwerke im öffentlichen Raum filmisch inszeniert. Der fertige Film lief im Foyer der Ausstellung.
Die Ausstellung entstand im Rahmen des gleichnamigen Teamprojekts im Studiengang MA Kunstgeschichte an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf von Annkathrin Schwedhelm, Jana Milchert, Julia Speerschneider, Alana Fechtner und Ronja Prinz.

Kamera und Schnitt: Melissa Arcak
heimat.familie.zukunft   (2013)

Dokumentation im Rahmen des gleichnamigen Teamprojekts im Studiengang MA Kunstgeschichte an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf von Peter Windorfer (geb. Ehrat), Eva Schmitz, Sandra Schmitz und Katharina Windorfer.

Kamera und Schnitt: Melissa Arcak
Back to Top